Monatsbrief für Oktober 2018 erschienen

russ_Ikone_Lukas_16Jh[Der hl. Lukas schreibt die Wladimirskaja-Ikone: russ. Ikone, 16. Jh.]

Frisch erschienen ist der neue Monatsbrief unserer Kuratie für Oktober 2018. Darin finden Sie u.a. Hinweise zu folgenden Veranstaltungen:

  • Eucharistiefeier an Allerheiligen, 1. November, um 10:30 Uhr in der Kunst- und Begegnungskirche von Reiste, Am Reinspring 2A, 59889 Eslohe-Reiste
  • Pontifikalamt mit Priesterweihe von Diakon Dr. Marco Ragni (durch Bischof Dr. Roald Nikolai Flemestad) am Sonntag, 11. November, um 10:30 Uhr in der Kapelle St. Elisabeth, Gutenbergstraße 19, 65343 Eltville am Rhein.

Wir laden Sie herzlich dazu ein!

Advertisements

Gottesdienst am 14.10. in Düsseldorf

Christus_Erloeser_Rublev

[Christus der Erlöser: Ikone von Andrej Rubljow, 1410]

Am 20. Sonntag nach Trinitatis, den 14. Oktober, um 15 Uhr dürfen wir wiederum die heilige Eucharistie in der Erlöserkirche (Eichendorffstr. 7, 40474 Düsseldorf Stockum) feiern. Wir laden sehr herzlich dazu ein!

Monatsbrief für September, Markusliturgie am 30.09. in Düsseldorf

St_Michael_icon_14c

[hl. Erzengel Michael: konstantinopolitanische Ikone, 14. Jh.]

Der neue Monatsbrief für September 2018 ist inzwischen abrufbar. Zusätzlich zu den dort aufgeführten Terminen findet auch ein ganz besonderes Ereignis statt: die Feier der Markusliturgie am Sonntag, den 30. September, um 15 Uhr in Düsseldorf-Stockum (Erlöserkirche, Eichendorffstr. 7, 40474 Düsseldorf). Wir werden das Fest des Erzengels Michael, Schutzpatron der Deutschen, nachfeiern; als Prediger dürfen wir unseren neuen Diakon Dr. Marco Ragni begrüßen.

Die Markusliturgie ist die Messe des altkirchlichen Patriarchats von Alexandrien. Es handelt sich dabei gleichsam um die „westlichste“ aller orientalischen Liturgien, welche zahlreiche Parallelen mit dem alten römischen Ritus aufweist. Wir gehören zu den ganz wenigen Gemeinden in Deutschland, die diesen liturgischen Schatz lebendig halten; nur die koptische Kirche feiert gelegentlich in ähnlicher (nach Kyrill von Alexandrien benannter) Form die Eucharistie. Seien Sie herzlich eingeladen!

 

Monatsbrief für Juli-August 2018

St_Nikolaus_13-14_russ

[St. Nikolaus von Myra: russische Ikone, 13.-14. Jh.]

Der Monatsbrief für Juli-August 2018 ist erschienen. Neben aktuellen Gottesdienstterminen wird dort auch kurz von der jüngsten Verordnung unseres Bischofs Dr. Roald Nikolai Flemestad berichtet. Im Folgenden dokumentieren wir den Wortlaut der Verordnung.

Bischöfliche Verordnung
zur inneren und äußeren Erneuerung
der deutschen Administratur
der Nordisch-Katholischen Kirche

Präambel
Aufgrund fortdauernder kontroverser Diskussionen um die theologische Identität der deutschen Administratur der Nordisch-Katholischen Kirche sowie angesichts des pastoralen und disziplinarischen Fehlverhaltens leitender Geistlicher dieser Administratur ergeht folgende Verordnung:

  1. Die deutsche Administratur bleibt Administratur bischöflichen Rechts in analoger Anwendung der Verfassung und Statuten der Nordisch-Katholischen Kirche vom 8. August 2003.

  2. Eine Synode und Bischofswahl für die deutsche Administratur der Nordisch-Katholischen Kirche finden bis auf Weiteres nicht statt.

  3. Die Kuratien unterstehen ab sofort der direkten Leitung der deutschen Administratur.

  4. Die deutsche Administratur erhält den Auftrag, die theologische und liturgische Identität der Administratur auf der Grundlage des orthodox-altkatholischen Konsensdokuments Koinonia auf altkirchlicher Basis (hg. U. von Arx; IKZ 79/4, 1989) sowie der gewachsenen liturgischen Tradition des christlichen Westens zu erneuern.

Des Weiteren gebe ich bekannt:

  1. Vor dem eingangs genannten Hintergrund habe ich die beiden leitenden Geistlichen* am 27. Juni mit sofortiger Wirkung von ihren Ämtern als Generalvikar bzw. Archidiakon der deutschen Administratur entbunden.

  2. In meiner Abwesenheit wird die deutsche Administratur (in analoger Anwendung von A § 1,7 der Verfassung) ab sofort vom bisherigen Ordinariatsrat Prof. Frederik Herzberg verwaltet, den ich hiermit zum Bischofsvikar für Deutschland, Ungarn und die Schweiz ernenne.

  3. Herrn Kurat Dr. Daniel Gerte ernenne ich, immer mit sofortiger Wirkung, zum Archidiakon; in diesem Amt ist er (gemäß A § 1,9) Finanzbeauftragter und stellvertretender Verwaltungsleiter der deutschen Administratur.

  4. Die seit April in unserer Administratur diskutierten theologischen Sachfragen berühren die geistliche Identität der Kirche. Wir werden diese am 9./10. November 2018 auf einer Pastoralkonferenz mit Erzbischof Anthony Mikovsky und dem Sekretär der Union von Scranton, Seniorpriester Robert Nemkovich, in aller Ruhe erörtern.

Oslo, am Vorabend des Hochfests Peter und Paul 2018,

+ Roald Nikolai Flemestad

* Namen aus Gründen des Datenschutzes getilgt.

Neuigkeiten aus der Kuratie: Gottesdiensttermine und Vereinsgründung

martinus_nkk

Der neue Monatsbrief unserer Kuratie für den ersten Monat der Trinitatiszeit ist erschienen. Wichtigste Neuigkeit ist die Gründung eines rechtsfähigen Vereins zur Unterstützung unserer Kirche: das Martinuswerk e.V. Weitere Informationen folgen weiter unten.

Zu folgenden Gottesdiensten unserer Kuratie zu Beginn der Trinitatiszeit laden wir herzlich ein:

  • In Westfalen (nähere Informationen bei Kurat Dr. Gerte):
    • Danktag für die Eucharistie (Fronleichnam), 31. Mai 2018, 10 Uhr, Hauskapelle Westfalen;
    • 5. Sonntag nach Trinitatis, 1. Juli 2018, 15:30 Uhr, Hauskapelle Westfalen
  • Im Rheinland:

Alle Freunde unserer Kuratie sind herzlich eingeladen, das neu gegründete Martinuswerk durch Gebet und/oder Mitgliedschaft zu unterstützen. Die Mitgliedschaft im Martinuswerk e.V. ist von der Kirchenmitgliedschaft unabhängig.

Da wir keine Kirchensteuern erheben, sind wir auch für Spenden an das Martinuswerk sehr dankbar. Selbstverständlich bestätigen wir Ihnen Ihre Zuwendung durch eine Spendenquittung für die Einkommensteuererklärung. Mit den Spenden möchten wir künftig die Auslagen für unseren Dienst in Liturgie, Caritas und Verkündigung bestreiten.

Vorsitzender des Martinuswerks ist Kurat Dr. Daniel Gerte. Das Amt des Schatzmeisters versieht Dipl.-Ing. Michael Berghoff.

Spendenkonto
Martinuswerk e.V.
IBAN: DE70 4146 0116 8516 8514 00
BIC: GENODEM1SOE

Wallfahrt nach Werl

Wallfahrt-Werl

Am Samstag nach Pfingsten, den 26. Mai 2018, bietet die Kuratie St. Willibrord eine Pilgerfahrt zum Werler Gnadenbild (Holzskulptur aus dem 12. Jh.: Thronende Gottesgebärerin mit dem Christuskind als Weltenherrscher) an.

Das Programm enthält folgende Möglichkeiten:

  • 15:00 Uhr Museumsführung durch das Forum der Völker (ethnologische Ausstellung der Franziskanermissionare; Kosten 5 € p.P.),
  • Kaffee und Kuchen,
  • 17:30 Uhr Einzug in die Wallfahrtskirche (Basilica minor) – auch für Kurzentschlossene.

Es können auch einzelne Angebote besucht werden. Anmeldung und weitere Informationen bei Kurat Dr. Daniel Gerte.

Weitere Meldungen aus der Kuratie finden Sie im Monatsbrief für Mai 2018.